Corona-Virus: Aktuelle Informationen!
Aktuelle Informationen, die die Schule betreffen:

(Stand: 06. 10. 2021)

Ab dem 2. November muss die Maske nur noch getragen werden, wenn man sich im Schulgebäude bewegt. Im Klassenraum müssen die Schüler:innen keine Maske mehr tragen.

 

Ein Videoanruf aus Down Under

Passend zur Unterrichtsreihe „Life Down Under“ konnte sich der Englisch E-Kurs der 9a mit einer Australierin in Sydney austauschen. Die Schüler:innen erweiterten dabei ihre eigenen Sprachkenntnisse und sammelten Informationen über das Leben am anderen Ende der Welt.

Themen waren neben dem harten Lockdown in Sydney auch die gefährlichen Tiere, die in australischen Vorgärten lauern können. “Have ever seen a Funnel Web Spider or a poisonous snake?“ oder “What is your favourite Australien food? Kangaroo steak?“ waren die Fragen, die unsere Schüler:innen am meisten interessierten. Aber auch über das tägliche Leben in Sydney oder besondere Sehenswürdigkeiten in Down Under wurde viel auf Englisch gesprochen. Zum Abschluss gab es noch ein Erinnerungsfoto mit unserem virtuellen Gast am iPad. [n.p]

 

Endlich nicht mehr nackt und zu neuem Leben erweckt

Das Fach Darstellen und Gestalten freut sich über neue Kursteilnehmerinnen. Etwas wortkarg und nackt standen die Schaufensterpuppen noch vor wenigen Tagen in Dortmund, bis Frau El Miasser sie im Internet entdeckte.

Ein kurzes Telefonat und schon fanden sich die Schönheiten in der Sekundarschule Reken wieder. Dort wurden sie mit viel Freude willkommen geheißen und zu neuem Leben erweckt.

weiterlesen

 

 

Street-Art mit Barbara 
 
Die Klasse 9b und ihre Künstlerin Angela El Miasser beschäftigen sich aktuell mit dem  Thema Street-Art.
Neben Graffiti steht auch die Kunst der Street-Art- Künstlerin Barbara auf der Agenda. 
 
Barbara gestaltet Verbotsschilder, Hinweistafeln, Werbeplakate und Graffiti im öffentlichen Raum, indem sie sie durch andere Zettel verfremdet, ergänzt oder kommentiert. Sie verwendet dazu Computerausdrucke und bringt das Papier an dem jeweiligen Ort an. ... „Ich antworte gerne auf Botschaften im öffentlichen Raum." ( Babara)
 

 

 

Was passiert,  wenn eine Mutter die Kunstlehrerin Frau El Miasser zufällig auf dem Schulflur trifft ? 

Jenny Höppner, Mutter eines Schülers der Klasse 6a, wollte eigentlich nur ihren erkrankten Sohn abholen,  als ihr Frau El Miasser in die Arme lief.  
Zwei Tage später traf man Jenny Hoppe im Kunstraum der Schule der SKHM umzingelt von den Schüler:innen der Klasse 6a wieder. Die zwei Frauen haben spontan das Projekt "Kürbisse aus Beton" geplant und sofort umgesetzt. 
Ein längeres Telefonat und das außerordentliche Engagement von Jenny Höppner machten es möglich, dass die Kinder drei besondere Kunststunden erleben durften. 
 
  
 

 

Ein Kofferraum voll Kürbisse dank Tim Punsmann

Der Herbst beginnt und viele Kinder fiebern Halloween entgegen.  Und klar, was gehört unbedingt dazu: Kunst aus Kürbissen. Das dachte sich auch Angela El Miasser,  Kunstlehrerin der SkHM und machte sich auf die Suche nach kostengünstigen Kürbisse. Auf der Facebook- Seite Rekener helfen Rekenern startete Sie eine Anfrage. 

weiterlesen

 

7b wartet sehnsüchtig auf Regen…

Die Klasse 7b und ihr Klassenlehrerteam ( Herr Efsing/ Frau El Miasser) sind bereit für die nächsten Regentage, ja sie erwarten sehnsüchtig den Regen.

Gemeinsam haben sie ihren Klassenraum vorbereitet : Unser Klassenraum wird zum Wohnzimmer,  das liest man auf dem Plakat, welches zeigt,was die Klasse 7b an Regentagen während der Mittagspause in ihrem Klassenraum erwartet.

 
 
 
Da steht 'ne Theke auf dem Hof
 
Angespornt von der guten Akzeptanz ihres ersten Werkes haben die Jungs nun eine Zwei-in-eins- Bank hergestellt. 1.Bank für "lange" Schüler 2. Ausgabentheke für die Sporthelfer. Dafür wird sie  während der Ümi vor die Tür des den Geräteraumes gestellt.
 
So soll die Ausgabe der Spiel- und Sportgerãte noch reibungsloser verlaufen. 
Herr Efsing ( Sportlehrer/ Ausbilder der Sporthelfer) und Frau El Miasser ( Kunstlehrerin) sind begeistert vom Engagement der Schüler Lukas H. und René B. aus dem Jahrgang 10 und sagen an dieser Stelle : " Danke Jungs, auch im Namen der Schulgemeinschaft." Man darf neugierig sein, was den beiden als nächstes einfällt. Neue Ideen sind schon auf dem Papier und auch der Aufstellungsort wurde bereits vermessen sowie auf Tauglichkeit ( Bodenbeschaffenheit, Sicherheit, Brandschutz, Verletzungsgefahr) geprüft, doch mehr verraten die zwei noch nicht. 
[A.E.]

Nehmt ruhig Platz…

Endlich konnte nun unser Projekt Bänke aus Paletten fertig gestellt. Es wird sehr gut von den Schülerinnen und Schülern angenommen. Selten ist noch ein Platz zu ergattern.  Weitere Bänke sind in Planung und auch schon in Arbeit.

Die Schüler Lukas Hovestadt und René Bodden sind federführend bei diesem Projekt. Gemeinsam mit Frau El Miasser arbeiten Sie auf Hochtouren daran, möglichst bald weitere Sitzgelegenheiten für die Schulgemeinschaft zu schaffen. [A.E]

 

Unseren neuen 5er


Klasse 5a

 

 


Klasse 5b

 

Impressionen von der Abschlussfeier

 

Yes, we can!

Vier Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Hohe Mark legen erfolgreiche Cambridge-Prüfung ab - zwei davon auf dem Niveau der gymnasialen Oberstufe

 

Zum krönenden Abschluss ihrer Schulzeit an der SKHM erhielten vier Schülerinnen und Schüler der SKHM vor einigen Tagen ihr Cambridge-Zertifikat. Fast ein Jahr lang wurden sie auf diese externe Englischprüfung durch ihre Lehrerin Nina van de Linde vorbereitet, sie übten dafür sogar zweimal wöchentlich nach Schulschluss und erhielten während des coronabedingten Lockdowns zusätzlichen Distanzunterricht. Schließlich fanden die Prüfungen, bestehend aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil,  an zwei Tagen im März statt.

Der Einsatz der Jugendlichen und der Lehrkraft, aber auch des Fördervereins der SKHM, der die Teilnahme an der Englischprüfung finanziell unterstützte, hat sich gelohnt. Getestet wurden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen von englischen Muttersprachlern auf Grundlage des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER), einem internationalen Maßstab zur Bewertung von Sprachkenntnissen.  Zwei der Zehntklässler erreichten sogar die Sprachniveaustufe B2, welche eigentlich erst in der gymnasialen Oberstufe erzielt werden müsste.

weiterlesen

 

 

 

 

Die AG SKHM For Future nimmt am Wettbewerb "Suffizienzdetektive" teil

Suffizienz? Was bedeutet das überhaupt? Das können wir euch kurz erklären: Suffizienz bedeutet sich um einen möglichst geringen Rohstoff- und Energieverbrauch zu bemühen. Es geht also darum Energie und Materiall zu sparen, weniger zu produzieren und zu konsumieren. Besonders vor dem Hintergrund des Klimawandels sollten wir Menschen uns fragen, ob wir alle Güter und Aktivitäten an die wir uns gewöhnt haben, wirklich brauchen.

Wir, die AG SKHM For Future, haben uns folgende Frage gestellt: Wo können wir in unserer Schule auf nicht notwendige Dinge verzichten? Wie können wir Energie und Material sparen? Eine Idee entstand und wurde umgesetzt: Der Gebrauch sämtlicher PET-Flaschen unserer Schülerinnen und Schüler sollte reduziert werden, durch die Anschaffung eines Wasserspenders. Durch wiederbefüllbare Flaschen von zu Hause, die am Wasserspender immer wieder befüllt werden können, wollen wir dem Gebrauch und der Produktion von PET-Flaschen entgegen wirken. 

Und genau mit diese Aktion haben wir beim diesjährigen Wettbewerb "Einfach mitmachen - Suffizienzdetektive" teilgenommen. Schaut euch doch unseren eingereichten Videobeitrag unter folgenden Link an.: https://suffizienzdetektive.de/einsendungen . Dort könnt ihr zudem auch die Ideen von den anderen 65 teilnehmenden Schulen sehen. Am 30.03. entscheidet eine Jury über die drei besten Ideen. Drückt uns die Daumen!

Eure AG SKHM For Future  

 

 

Klicken Sie auf das SKHM-News-Logo!!!

 

  

 

Lebendiger Ganztag an der SKHM

Mit dem Start in das neue Schuljahr hat auch der Ganztag an der SKHM wieder an Fahrt aufgenommen, nachdem dieser in der Coronazeit vor den Sommerferien komplett zum Erliegen gekommen war. So freut man sich, dass die im Vorfeld geplanten Arbeitsgemeinschaften für die Klassen 5, 6 und 7 nun auch in die Tat umgesetzt werden können.

Mit besonderer Spannung erwarteten unsere Schülerinnen und Schüler die neu ins Leben gerufenen AGs, die von externen Fachleuten angeboten und durchgeführt werden. So gibt es in diesem Schuljahr eine von Johannes Illerhues angebotene Tauch AG, in der die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler zum Junior Open Water Diver ausgebildet werden. Auch der ambitionierte Basketballverein aus Wulfen stellt Spieler aus ihrer aktuellen Profimannschaft zur Verfügung, die wöchentlich die Basketball-AG leiten. So wird die diesjährige AG vom US-amerikanischen Profibasketballer Bryant Allen und seinem Teamkameraden Sadiq Ajagbe geleitet. Und auch die Fußball-AGs werden neuerdings von Trainern der „Erlebniswelt Fußball“ auf den Soccerplätzen der „Erlebniswelt“ in Groß Reken durchgeführt.

 

Doch auch die fest etablierten AGs bereichern weiterhin das Leben im Ganztag:

Nicht mehr wegzudenken sind an dieser Stelle die Reit-AG, bei der die Kinder u.a. das Führen, Satteln, Putzen und Reiten, unter Anleitung der Reitlehrer Norbert Lökes und Tina Reuker, erlernen sowie die Kunst-AG von Veronika Wenker, in der z.B. Gips, Holz, Beton oder Acrylfarbe zum Einsatz kommen. Auch die von Hubert Wübbeling angebotene Badminton AG geht in diesem Jahr wieder an den Start. Komplettiert werden die Bereiche „Kreativität und Bewegung“ durch die AGs „Gesunde Ernährung“, „Basteln mit Freude“ und die „Kreativ-AG“.

Nicht zu kurz kommen auch die „Sprachenliebhaber“. Der Ganztag bietet an dieser Stelle mit den AGs „Flirt English“, „Greg´s Tagebuch“ und „der Französisch-AG“ eine spielerische Abwechslung und Ergänzung zum alltäglichen Sprachenlernen im Unterricht.

Wir freuen uns sehr darüber, den Ganztag an der SKHM mit einer bunten Vielfalt an Bewegungen, Kreativität, Innovationen, neuen Sprachen und neuem Wissen lebendig gestalten zu können. Wir danken allen, die uns an dieser Stelle unterstützen!

 

Die Fotos zeigen die Kinder der SKHM bei ihrem ersten Tauchgang, sowie die Basketball AG mit dem Profibasketballer Sadiq Ajagbe.[me]

 

 

 



 

Die Sekundarschule stellt sich vor!
Ein Imagefilm über unsere Schule